idealisieren


idealisieren
ide|a|li|sie|ren (der Idee oder dem Ideal annähern; verklären)

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Idealisieren — heißt einen Gegenstand einer Idee oder einem Ideal annähern und bezeichnet eine geistige Operation, die oft im praktischen Leben ausgeführt wird, vor allem aber in der Kunst von höchster Bedeutung ist. Während das I. im Leben nur sehr begrenzten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • idealisieren — V. (Mittelstufe) jmdn. oder etw. für besser halten, als er oder es in Wirklichkeit ist Beispiel: Sie hat ihre Mutter immer idealisiert …   Extremes Deutsch

  • idealisieren — glorifizieren; anbeten; verbrämen; verherrlichen; anhimmeln * * * ide|a|li|sie|ren [ideali zi:rən] <tr.; hat: (von der Unvollkommenheit in der Wirklichkeit absehend) Personen und Sachen für schöner, besser halten oder schöner und besser… …   Universal-Lexikon

  • idealisieren — beschönigen, glorifizieren, hochstilisieren, schönen, schönfärben, überhöhen, verherrlichen, verklären; (bildungsspr.): romantisieren; (ugs.): in den Himmel heben; (ugs. abwertend): beweihräuchern. * * * idealisieren:⇨beschönigen… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • idealisieren — i·de·a·li·sie·ren; idealisierte, hat idealisiert; [Vt] jemanden / etwas idealisieren geschr; jemanden / etwas besser oder schöner darstellen, als er / es wirklich ist ≈ verklären || hierzu I·de·a·li·sie·rung die …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • idealisieren — i|de|a|li|sie|ren 〈V.〉 1. veredeln, verschönern, vollkommener sehen, als es in Wirklichkeit ist 2. einem Ideal angleichen; eine historische Gestalt in einem Drama, Roman idealisiert darstellen [Etym.: → Ideal; beeinflusst von frz. idéaliser… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • idealisieren — ideal: Das schon im 17. Jh. in Zusammensetzungen wie »Idealform« und »Idealbild« im Sinne von »mustergültig, vorbildlich, vollkommen« bezeugte Adjektiv begegnet seit dem 18. Jh. zunächst in der Form »idealisch«, seit dem 19. Jh. in der daraus… …   Das Herkunftswörterbuch

  • idealisieren — ide|a|li|sie|ren unter Einfluss von fr. idéaliser zu ↑ideal u. ↑...isieren> jmdn., etw. vollkommener sehen, als die betreffende Person od. Sache ist; verklären, verschönern …   Das große Fremdwörterbuch

  • glorifizieren — idealisieren; anbeten; verbrämen; verherrlichen; anhimmeln * * * glo|ri|fi|zie|ren 〈V. tr.; hat〉 verherrlichen [<lat. gloria „Ruhm“ + facere „machen“] * * * glo|ri|fi|zie|ren <sw. V.; …   Universal-Lexikon

  • glorifizieren — idealisieren, rühmen, überschwänglich loben, verherrlichen, verklären; (geh.): [hoch]preisen; (dichter.): lobpreisen; (ugs.): in den Himmel heben; (ugs. abwertend): beweihräuchern; (christl. Rel., veraltet): benedeien. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme